Drucken
Rubrik: Büchertagebuch

Die Weltbühne, Fortsetzung

Die Weltbühne Nr. 5/6 1. Februar-Doppel-Heft 1948

Hans Dampf Sehr betrübliche Notiz

S. 135 erfährt man den Grund der Betrübnis: der Magistrat von Berlin sowie der jeweilige Verwaltungsbezirk entscheiden, wer als Schriftsteller ›tragbar‹ ist und wer nicht. »Wer schreiben darf oder kann, entscheidet Herr X vom Kunstamt. Wer dem Herrn Bezirksbürgermeister nicht passt, der ist Lyriker gewesen.«

Dem abzuhelfen, schlägt Hans Dampf den folgenden Fragebogen zur Überprüfung und Erfassung von Schriftstellern vor:

 

»Fragebogen zur Erfassung der Schriftsteller und Überprüfung Nr. 1 zur Beibringung des Befähigungsausweises

Name und Tierkreiszeichen.................................................

Wo haben Sie schreiben gelernt ?......................................

Wo haben Sie dichten gelernt?...........................................

Welche Ausbildung haben Sie genossen ?

(Militärische oder geistige)..................................................

(Nichtzutreffendes ist zu streichen)

Wie stehen Sie zu unserem Goethe?

(Kurze Begründung)...........................................................

Wissen Sie noch das Geburtsdatum von
Dr. Joseph Goebbels?........................................................

Welche Fähigkeiten besitzen Sie noch?
............................................................................................

Welcher Partei gehörten Sie im Jahre
1920 an?.............................................................................

Warum?...............................................................................

Waren Sie im Jahre 1932 Kommunist?

(Wieso?)..............................................................................

Waren Sie Mitglied der NSDAP oder
einer ihrer Gliederungen?....................................................

Wenn nein, warum nicht?....................................................

Haben Sie einen militärischen Rang
bekleidet? (Vom Oberzahlmeister aufwärts)........................

Sind Sie OdF und behördlich anerkannter
Antifaschist?.........................................................................

Waren Sie (etwa) im KZ?......................................................

Wieso?..................................................................................

Wo waren Sie noch?.............................................................

Wie viele Vorstrafen haben Sie außerdem noch?.................

Erhalten Sie Care- oder sonstige Pakete?............................

Von wem und aus welchem Lande?......................................

Haben Sie ein KZ-Buch geschrieben?...................................

Weshalb?...............................................................................

Welche Werke sind von Ihnen bisher gedruckt bzw
aufgeführt worden?................................................................

Bei welchem Verlag, von welcher Bühne?.............................

Wieso?...................................................................................

In welche Literaturgattung wollen Sie
evtl. eingestuft werden?.........................................................

Schreiben Sie politische Gedichte?.......................................

Wenn ja, für wen?..................................................................

Wieso?...................................................................................

Können Sie fotografieren?.....................................................

Waren Sie Mitglied der Reichskulturkammer?.......................

Wenn nein, warum nicht?.......................................................

Sind Sie Jude?.......................................................................

Wieso?...................................................................................

War Ihr Großvater väterlicherseits
ausübender Künstler?............................................................

Besitzen Sie Dokumente darüber?........................................

Wenn nein, warum nicht?......................................................

Besitzen Sie noch einen Ahnenpaß?....................................

Welches sind die Hauptwerke
Eberhard Wolfgang Möllers?.................................................

Wie stehen Sie zur Einheit Deutschlands?............................

Haben Sie Verwandte in der Bizone?....................................

Gedenken Sie zu emigrieren?...............................................

Besuchten Sie den Schriftstellerkongreß oder
Veranstaltungen des Kulturbundes?......................................

Wieso?...................................................................................

Wie viele Bücher schreiben Sie im Jahr?
(Vor und nach der Machtergreifung).......................................

Warum nicht mehr?................................................................

Haben Sie schon einmal länger als neun Monate in
Ihrer Arbeit pausiert?..............................................................

Wieso?....................................................................................

Sind Sie erblich oder rassisch belastet?.................................

Welche Krankheiten (ansteckende) haben Sie?.....................

Von wem und warum?.............................................................

Haben Sie einen Künstlernamen beantragt?...........................

Aus welchen Gründen?............................................................

Haben Sie eine handwerkliche Vorbildung?.............................

Bei wem kaufen Sie Tinte und Federn?....................................

Schreiben Sie ein- oder zweizeilige Manuskripte?....................

Wieso?.......................................................................................

Wissen Sie, was Jamben sind?.................................................

Besitzen Sie einen Duden?........................................................

Name, Unterschrift, Adresse, Sektor,
Land, Zone, Bezirk und Nummer des
Personalausweises:

..........................................................«

 

S. 136 schließt Hans Dampf mit der Aufforderung:

»Lasset uns protestieren!«