Windmacher

Der Yagir grenzt an alle wichtigen Länder des Universums, bloß mit den unwichtigen gibt es Schwierigkeiten. Zum Beispiel sieht er nicht ein, dass im Süden und Osten die Uhren anders ticken, und schickt den dortigen Regierungen Uhrmacher ins Haus, obwohl Klempner gebraucht würden. Dieser betreuende Zug tritt verstärkt hervor, seit die bleiche Chefin das Land regiert, manche behaupten: in Grund und Boden, während andere versichern, sie hebe bloß ab. Fremde Länder, fremde Unsitten! Nach diesem Leitsatz regiert sie das kleine Universum, das ihr vom großen zum Spielen überlassen wurde. So hat sie es geschafft, die kleinen Länder um sich her nach und nach in Pulverfässer zu verwandeln, an die ihr getreuer Kalfater die Lunte legt, indem er behauptet, sie verließen den Grundkonsens. Der Kalfater ist ein wichtiger Mann, er ächzt, dass sich im Staatsschiff die Balken biegen, ganz nach Bedarf der Chefin, die er irgendwann, in einem anderen Universum und in anderen Umständen, beerben möchte. Vom Erben träumen im Yagir viele, vor allem diejenigen, die keine Erben haben – sie möchten sich selbst beerben. Was den Grundkonsens angeht, so besteht er darin, dass die Reichen die Armen beerben, weil es den Wert unterstreicht, den diese Dinge besitzen ... alles andere macht keinen Sinn und nichts fürchtet der gemeine Yagirit mehr. »Macht keinen Sinn«, sagt er und rollt die Ärmel aus, »da ist nichts zu machen.« Wo kein Sinn, da kein Handwerk, wo kein Unsinn, da kein Mundwerk. »Wo kommt nur all der Unsinn her«, seufzt die bleiche Chefin, seit sie die Grenzen geöffnet hat und die Sinnmacher wild durcheinander rennen. »Es macht keinen Sinn, darüber zu spekulieren«, sinniert der Kalfater, »es kommt aber darauf an, ihn zu benützen.« Er selbst benützt den Unsinn, um auf eigene Faust Wind zu machen. Er hat vergessen, wann und warum das Staatsschiff auf Elektrizität umgestellt wurde, und klettert, hurtig und ungeschickt, in die Wanten. »Mir nach!« verlangt seine Stimme, doch der Wind hat aufgefrischt und die Mannschaft hört nur noch »ach«. Ach hörte sie nur! Nicht jeder Windmacher wird vom Wind verschluckt, ohne dass er verloren ginge, es gehört viel Talent dazu, Kandidat ohne Aussicht aufs Amt zu sein, man findet es, auch im Yagir, heutzutage nur selten.

 

0
0
0
s2sdefault